Ann Castro – Die Vogelschule
weitersagen ...

Wie funktioniert Clickertraining für Papageien & Sittiche?

Clickertraining ist eine sehr sanfte Trainingsmethode, die ausschließlich mit positiver Verstärkung arbeitet. Diese Art des Trainings nutzt das Prinzip, dass Lebewesen Verhalten, die sich für sie lohnen immer häufiger zeigen.

Der Clicker, nach dem das Clickertraining benannt ist, hilft dir, deinem Papagei oder Sittich ganz genau mitzuteilen, für welche Verhaltensweisen er gerade belohnt wird.

Papageienexpertin Ann Castro mit dunkelrotem Ara

Hast du Probleme mit deinen Papageien & Sittichen?

Klicke auf den gelben Button und hole dir meine kostenlosen Top-Tipps zum Thema deiner Wahl.

Mit Hilfe dieses einfachen Werkzeugs - vielen von uns als Knackfrosch aus Kindertagen bekannt - kannst du sehr genau und zeitnah markieren, welches Verhalten die Belohnung verdient hat. Der Clicker funktioniert als Brücke zwischen dem Zeitpunkt, zu dem dein Vogel das Verhalten zeigt und der Leckerligabe, die einige Sekunden später erfolgen kann. Dadurch lernt dein Tier viel schneller als bei herkömmlichen Leckerligaben, die fast nie zeitgleich mit der erwünschten Verhaltensweisen erbracht werden können.

Wissenschaftlich betrachtet wird beim Clickertraining Operante Konditionierung (nach Skinner) angewandt. Das Konditionieren des Clickers, damit er als Trainingswerkzeug gebraucht werden kann, erfolgt über klassische Konditionierung (nach Pawlow).

Empfohlene Ressourcen

Beziehung & Training

Grundkurs Beziehung & Training

Der schnellste Weg, eine vertrauensvolle, angstfreie Beziehung, die auf tiefstem Verständnis zwischen dir und deinen Vögeln basiert, aufzubauen und Grundgehorsam zu erlernen. 

Da das Lernwerkzeug Belohnungen sind, ist das Clickertraining eine äußerst humane Methode, um das Verhalten eines Tieres (das Prinzip funktioniert auch bei Menschen ) zu formen.

Mit Clickertraining kannst du Fehlverhalten abgewöhnen

Mit Clickertraining kannst du Fehlverhalten (Schreien, Beissen, übermässige Furcht, usw.) abgewöhnen und auch Verhalten beibringen (wie z.B Komm, Auf, Aus, in den Käfig, kooperatives Verhalten beim Krallenschneiden, usw). Wenn du möchtest, kannst du deinen Vögeln auch Tricks beibringen.
Die Vorteile des Clickertrainings sind:

  • Es ist human.
  • Es geht schnell.
  • Es ist einfach.
  • Du muss nicht wissen, wo das Problem her kam, um es zu lösen.
  • Die Tiere lieben es.
  • Es funktioniert.

Was ich am Clickertraining auch toll finde, ist dass das Tier immer respekt- und liebevoll behandelt wird. Es macht mit uns keine negativen Erfahrungen. Deshalb wird die Beziehung zum Tier immer besser und sein Vertrauen in uns wird erhöht. Durch das Training werden scheue Tiere oft wie von selbst zahm.

Clickertraining gibt dem Tier Kontrolle

Ausserdem gibt das Clickertraining dem Tier eine gewisse Kontrolle über seine Umwelt. Wenn es einen Leckerbissen haben möchte, weiss es, dass es etwas tun kann, um seinen Menschen dazu zu bringen, ihm einen Leckerbissen zu geben. Das stärkt sein Selbstvertrauen, was schlussendlich auch wieder sein Verhalten positiv beeinflussen kann. Viele Fehlverhalten basieren ja nicht zuletzt auch auf Angst. Stärkst du sein Selbstvertrauen, dann hat dein Vogel weniger Angst.

Clickertraining ist mit nahezu jeder Tierart möglich. Es wird außer bei Papageien auch bei diversen Wildtieren in Wildparks und Zoos, Haustieren, Sporttieren und sogar bei Fischen und Muscheln angewendet.

>
Papageienexpertin Ann Castro mit dunkelrotem Ara

Hol' dir deine GRATIS-Anleitung!

Welche Anleitung möchtest du?

Bitte klicke auf eine der Schaltflächen und erhalte eine Gratis-Anleitung und weitere Infos zu diesem Thema von mir